GRÜNER FINGER Lüstringen


 

 

 

Lage

 

 

Der Grüne Finger Lüstringen liegt im Osten Osnabrücks im Stadtteil Darum-Gretesch-Lüstringen und befindet sich nördlich des unmittelbar angrenzenden Grünen Fingers Haseniederung Süd-Ost. Im Osten endet der Grüne Finger am Hömmelkenbrinkweg. Ab hier führt der dazugehörige Hellgrüne Finger in die offene Landschaft Richtung Bad Essen.

Der Weg dorthin

 

 

Aus Richtung der Innenstadt ist der Grüne Finger Lüstringen mit dem Fahrrad am schönsten über den Haseuferweg im südlich angrenzenden Grünen Finger Haseniederung Süd-Ost zu erreichen. Dazu folgt man dem Haseuferweg ostwärts bis zu seinem Ende im Gewerbegebiet Lüstringen. Über die Straße Auf dem Gehren gelangt man zur Mindener Straße. Folgt man der Mindener Straße noch rund 100 Meter ostwärts, kann man nach links in die Straße Bauerschaft Lüstringen abbiegen, die den Beginn des Grünen Fingers markiert. Zudem ist der Grüne Finger Lüstringen von der Bushaltestelle „Lüstringer Friedhof“ aus leicht zu erreichen.

Erleben

 

Direkt am Eingang des Grüne Finger verweist die Straße Bauerschaft Lüstringen auf die Vergangenheit des Grünen Fingers. Einst befand sich hier die Bauerschaft Lüstringen die ursprünglich zum Kirchspiel Belm gehörte. Auch heute noch zeichnet den Grüne Finger Lüstringen ein besonders landwirtschaftlicher Charakter aus. So ziehen sich weitläufige Grünland- und Ackerflächen den Hang zum Lüstringer Berg hinauf. Auch einige der historischen Bauernhöfe sind hier noch zu entdecken. Besonders schöne Ausblicke über die Felder des Grünen Fingers erhält man zu Fuß und mit dem Fahrrad entlang der Straßen „Im Tiefen Siek“ und „Hömmelkenbrinkweg“. Teilweise reicht der Blick hier sogar bis ins Hasetal. Nach längeren Regenperioden lohnt sich hingegen ein Besuch im Waldgebiet südlich des Lüstringer Friedhofs. Hier sprudeln zahlreiche Quellen und Bächlein – nicht umsonst heißt eine Straße in der Nähe „Quellental“.

Künstlerische Impressionen

© Almuth Bennett